Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

zertifizierte Präventionskurse

Folgende Präventionskurse nach § 20
Primäre Prävention und Gesundheitsförderung
bieten wir ab sofort im Steinhof an

praevention

 

Kraft Aktiv (DSSV) –
Gesundheitsorientiertes Krafttraining
für Erwachsene
Info-Tag: 20. September 2017, 19.00 Uhr

Jetzt anmelden!!!

Kraft Aktiv ist ein ganzheitliches Gesundheitssportprogramm mit dem Schwerpunkt auf einem gesundheitsorientierten Krafttraining. Über das Krafttraining hinaus werden Herz-Kreislauf-System, Beweglichkeit und Koordination trainiert sowie die Entspannungsfähigkeit gefördert. Die Teilnehmer/innen erfahren innerhalb des Gesundheitsprogrammes eine kontinuierliche Erhöhung der Belastung. Eine zentrale Rolle spielen darüber hinaus die Teilnehmer-Aktiv-Aufgaben im Rahmen jeder Kurseinheit. Diese unterstützen die Selbstständigkeit der Teilnehmer und fördern eine dauerhafte Verhaltensänderung.

Hauptziel:

  • Reduzierung des Risikofaktors Bewegungsmangel durch gesundheitsorientiertes Krafttraining
  • Befähigung zur selbstständigen Durchführung eines Bewegungstrainings mit dem Fokus auf einem gesundheitsorientierten Krafttraining

    Teilziele:
  • Stärkung physischer Gesundheitsressourcen, d.h. Verbesserung der Kraftfähigkeit und ergänzend Verbesserung von Ausdauer, Dehnfähigkeit, Koordination und Entspannungsfähigkeit
  • Verminderung von Risikofaktoren, d.h. Verminderung des Risikofaktors Bewegungsmangel
  • Stärkung psychosozialer Gesundheitsressourcen, d.h. Steigerung von Wohlbefinden und Stimmung, Förderung der Selbstwirksamkeit, Entwicklung eines positiven Körper- und Selbstkonzeptes
  • Bewältigung von Beschwerden und Missempfinden, d.h. Reduzieren und Vorbeugen von Beschwerden und Missempfinden durch eine geringe körperliche Fitness
  • Aufbau von Bindungen an gesundheitssportliche Aktivitäten, d.h. dauerhafte Integration von Ausdaueraktivitäten in den Alltag
  • Schaffung und Optimierung unterstützender Settings bzw. gesundheitsförderlicher Verhältnisse, d.h. Bereitstellung geeigneter gesundheitsförderlicher Bewegungsangebote beim jeweiligen Kursanbieter

    Dauer: 8 Wochen
    Kursgebühr: 179.00 €
    Umfang und Dauer:
    8 Einheiten á 60 Minuten

 

 

Wirbelsäulengymnastik 
Info-Tag: Samstag, 23. September 13.30 Uhr
Jetzt anmelden!!!!

Der Kurs Wirbelsäulengymnastik ist ein praxiserprobtes Kursprogramm zur Vorbeugung und Bewältigung vor Rückenproblemen. Das Basisprogramm besteht aus 8 Einheiten. Dieser Kurs führt durch die Vielfalt der Möglichkeiten in der Gruppe, mit und ohne Handgeräte und vor allem mit motivierender Musik seine Rückenfitness entscheidend zu verbessern. Im Praxisteil stellt der Einsatz von funktioneller Gymnastik zur Dehnung, Kräftigung und Stabilisation die Schwerpunkte dar. Auch dem ganzheitlichen Aspekt einer Wirbelsäulengymnastik wird mit interessanten Körperwahrnehmungsübungen, dem Einsatz kleiner Spiele und Entspannungsübungen Rechnung getragen.

Die Maßnahme orientiert sich an den 6 Kernzielen des Gesundheitssports:

1. Sie enthält Module zur Verbesserung der physischen Ressourcen, insbesondere die Verbesserung von Kraft, Kraftausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Sie berücksichtigt die indikationsspezifischen Belastungsdosierung und Belastungsanpassung, zur korrekten Ausführung von Aufgabenstellungen und Übungen, z.B. durch Übungsalternativen bei körperlichen Beschwerden oder Varianten für unterschiedliche Belastungsniveaus der Teilnehmer. Die motivierende Durchführung der Module wird z. B. durch den Einsatz von Musik, die Herstellung positiver sozialer Kontexte, z. B. durch Partnerübungen und durch ein professionelles Kursleiterverhalten erreicht.

2. Sie dient der Stärkung psychosozialer Gesundheitsressourcen:
Handlungs- und Effektwissen wird durch Übungserklärungen, Demos und Erklärung der positiven Wirkung der Übungen vermittelt. Selbstwirksamkeit wird durch die neuen erworbenen Fähigkeiten, wie z.B. der Sicherheit beim richtigen Bücken erreicht. Bessere Stimmung geht mit dem positiven Gruppenerlebnis einher, Körperkonzepte werden vermittelt durch die verbesserte ganzheitliche Körperwahrnehmung, soziale Kompetenz geht mit Gruppentraining dann einher, wenn z.B. mit Partnern und Kleingruppen geübt wird oder wenn Bewegungsaufgaben gestellt werden, die alleine oder gemeinsam zu lösen sind.

3. Sie vermindert Risikofaktoren insbesondere solche des Muskel-Skelett-Systems durch Verbesserung von Kraft, Kraftausdauer, Koordination und Beweglichkeit z.B. geht fehlende Kraft geht immer mit einer vermehrten Gelenkbelastung einher, was ein klassischer Risikofaktor für die Gelenksarthrosen ist. Eine verbesserte Gleichgewichtsfähigkeit vermindert z.B. die Gefahr von Stürzen bei eisglatter Strasse.

4. Die Maßnahme hilft bei der Bewältigung von psychosomatischen Beschwerden und Mißbefindenszuständen durch die Vermittlung von Körpererfahrung und positiven Bewegungserlebnissen in der Gruppe. Alleine schon die sportliche Bewegung hilft bei den physischen Folgen eines erhöhten Stresslevels durch Abbau des Überschusses an dem Stresshormon Cortisol.

5. Sie hilft bei dem Aufbau von Bindung an gesundheitssportliche Aktivität durch kontinuierliche Information und Anleitung zu gesundheitsförderlichen Bewegungsabläufen im Alltag, vermehrter regelmäßiger Bewegung im Alltag (z. B. Treppensteigen, Radfahren) Anregungen für eine ergonomische und gesundheitsförderliche Arbeitsplatzgestaltung sowie zur Vermeidung von einseitig belastenden Situationen in Beruf und Alltag

Dauer: 8 Wochen
Kursgebühr: 129.00 €
Umfang und Dauer:
8 Einheiten á 60 Minuten